AMbAV

Betriebliche Altersvorsorge


Betriebliche Altersversorgung

Kein Weg führt mehr an ihr vorbei

Spätestens seit 2002 können sich Arbeitgeber diesem Thema nicht mehr verschließen. Ab diesem Zeitpunkt haben in der Rentenversicherung pflichtversicherte Arbeitnehmer einen Anspruch auf eine durch Entgeltumwandlung finanzierte Betriebsrente. Hierbei ist aus Sicht der Arbeitnehmer besonders vorteilhaft, dass die so wichtige Ergänzung der persönlichen Versorgungssituation sehr liquiditätsschonend erfolgt. Im Vergleich zum Bruttolohn unterliegen die Beiträge für eine Betriebsrente i. d. R. keiner Belastung durch Steuern und Sozialversicherungsbeiträge. Auf diese Weise werden die Beiträge für die Betriebsrente oft zu einem erheblichen Teil von "Vater Staat" übernommen. Die Betriebsrente gehört damit zu den effizientesten Vorsorgemöglichkeiten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen Personalmanagements

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) gehört aus Sicht der Arbeitnehmer zu den beliebtesten Vergütungsbestandteilen. Unternehmen, die ihren Mitarbeitern eine Betriebsrente zusagen, genießen ein gutes Image in der Belegschaft und beweisen soziales Engagement. Zugleich verschaffen sie sich eine hervorragende Ausgangspositon am Arbeitsmarkt im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter. Nach Auffassung von Arbeitsmarktexperten gehört die Gewinnung von Fachkräften und deren Bindung an das Unternehmen künftig zu den unternehmerischen Herausforderungen angesichts eines sich durch den demografischen Wandel verändernden Arbeitsmarktes.

Auch als Instrument der Mitarbeitermotivation ist eine Betriebsrentenzusage bestens geeignet. Im Vergleich zu einer Gehaltserhöhung kommt jeder Euro Betriebsausgabe auch tatsächlich beim Arbeitnehmer an und wird nicht durch Lohnnebenkosten, Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuern in der Wahrnehmung der Arbeitnehmer spürbar entwertet.

Investition in die Zukunft der Mitarbeiter und des Unternehmens

Damit ist die bAV aus Sicht eines Unternehmens mehr als nur die lästige Erfüllung gesetzlicher Bestimmungen. Sie genießt hohe Akzeptanz bei den Arbeitnehmern, weil sich mit wenig Aufwand die Versorgungssituation spürbar verbessern lässt.

Die Arbeitgeber können mit der bAV personalpolitische Akzente setzen und auch betriebswirtschaftlich - z. B. durch Einsparung von Lohnnebenkosten - von ihr profitieren. Zudem ist eine über Betriebsausgaben finanzierte bAV in bestimmten Konstellationen auch für die Versorgung des Unternehmenseigners ( z. B. GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer) oder dessen mitarbeitende Familienangehörige eine interessante Vorsorgeoption.