AMbAV

Betriebliche Altersvorsorge


Pensionsfonds

Der Pensionsfonds ist ein selbstständiger Versorgungsträger, der den Arbeitnehmern seiner Trägerunternehmen Versorgungsleistungen mit Rechtsanspruch gewährt. Die Finanzierung der Leistungen erfolgt zwingend im Kapitaldeckungsverfahren. Es dürfen lediglich Renten zugesagt werden, auch Invaliden- oder Hinterbliebenenrenten.

Die Finanzierung der Leistungen erfolgt über Beiträge, die entweder als Betriebsausgaben abzugsfähig sind und nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften vor Steuern und Sozialabgaben geleistet werden können oder aus individuell versteuertem und verbeitragtem Einkommen stammen und staatlich gefördert werden. Beitragszahler ist grundsätzlich der Arbeitgeber.

Der Generali Pensionsfonds erhält vom Arbeitgeber Beiträge zur Finanzierung betrieblicher Altersversorgungsleistungen. Die Anlage der Finanzierungsmittel erfolgt teilweise in Form von Rückdeckungsversicherungen über die Generali Lebensversicherung AG. Die verbleibenden Beitragsteile werden in Investmentfonds angelegt.

Vorteile für den Arbeitgeber
  • Finanzielle Zuwendungen zum Generali Pensionsfonds sind Betriebsausgaben und damit steuerlich absetzbar.
  • Bei einer Entgeltumwandlung ergibt sich ggf. zusätzlich eine Reduzierung der Lohnnebenkosten durch den Entfall des Arbeitgeberanteils an den Sozialversicherungsbeiträgen.
  • Der Entgeltumwandlungsanspruch ist erfüllt.

Vorteile für den Arbeitnehmer
  • Effektiver Aufbau einer zusätzlichen Altersversorgung aus dem Bruttoeinkommen.
  • Hohe Ertragschancen und individuelle Nutzungsmöglichkeiten von Kapitalanlagemodellen.
  • Sozialversicherungsbeiträge werden auf Dauer eingespart.